15.05.2018
Kategorie: News aus dem Bereich Pool und Snooker
Von:  Landessportwart Snooker

Snooker Oberliga Abschlussbericht 17/18 und Urkundenübergabe


6. Platz - 1.DSC Hannover 3 - v.l. Dirk Standke, Frank Seffer, Michael Leszczynski und Jürgen Jansen; fehlend: Linus Neuse, Christian Rieger, Michael Backhaus, Valeri Kostjuk und Uwe Krahnast.

5. Platz - RSC Gifhorn - v.l. Achim Husemann, Uwe Schrumpf, Norbert Schmidt, Heiko Matthies; fehlend: Maik Hüller, Hans-Ulrich Holz und Richard Wiethoff.

4. Platz - BC Queens Player - v.l. Torsten Rabe, Jürgen Peters, Christian Menzel und Martin Gottsleben; fehlend: Christian Hauburg, Daniel Zühlke, Tobias Willuhn und Dirk Skowasch.

3. Platz - 1. DSC Hannover 2 - Leider etwas unscharf aber ebenfalls von links: Oliver Schilling, Mario Sonnenburg, Tom Schulz und Waldemar Kilimann; fehlend: Stephanus Klitzke, Martin Bernhof und Matthias Bauer.

2. Platz - BS Braunschweig - v.l. Florian Loose, Thomas Ahlborn, Frank Müller und Wolfgang Misch; fehlend: Mirko Geile, Kai Ingo Schüler und Frank Hölljes.

Mit 19 von möglichen 20 Siegen, mit HighBreak 55 und einer 95% Quote: Tim Pohlmann! Rechts im Bild mit LSW Mario Sonnenburg bei der Übergabe der Ehrenurkunde

1. Platz - 1. DSC Hannover - v.l. Julian Matthias, Tim Pohlmann, Timm Müller Selimi und Kevin Kollmorgen; fehlend: Lars Wellmann.

Am Sonntag den 29.04.2018 ist mit dem letzten Oberligaspieltag die Saison 2017/2018 endgültig beendet worden. Ausnahme davon selbstverständlich die anstehende Aufstiegsrunde in Rüsselsheim, wo unser Oberligameister 1. DSC Hannover mit großen Erwartungen antreten wird.

Die Chance genutzt, wurden die Urkunden direkt am letzten Spieltag an die Mannschaften verteilt und „Beweisfotos“ gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

Nach Abschaffung der Verbandsliga, mangels ausreichend Mannschaften, ist es für die Truppe des 1.DSC Hannover 3, dieses Jahr schwierig gewesen. Nicht zu verachten jedoch, welches Engagement das Team um Kapitän Dirk Standke Spieltag für Spieltag gezeigt hat und sich auch von der diesjährigen Niederlagenserie nicht den Spaß am Snookersport hat nehmen lassen.

Auf dem 5. Rang landete die Mannschaft des RSC Gifhorn, die von Kapitän Norbert Schmidt stets top eingestellt und so für eine Überraschung immer gut war. Es ist immer wieder eine Freude, die Gastfreundschaft in Gifhorn erleben zu dürfen!

Eine starke Leistung haben auch die Jungs des BC Queens Player, um Kapitän Torsten Rabe, mit dem 4. Platz zeigen können. Mit jeder Saison ein Stück besser, wird auch in der kommenden Saison wieder mit harten Matches zu rechnen sein.

Eine erfolgreiche Saison konnte das Team um Kapitän Tom Schulz abschließen. Der 1. DSC Hannover 2 hatte nur knapp das Nachsehen und begnügt sich mit Platz 3 und nur zwei Punkten Rückstand auf den Vizemeister.

Die Silbermedaille konnte sich diese Saison die starke Mannschaft des BS Braunschweig sichern. Kapitän Frank Müller hat seine Truppe zu sieben von möglichen 10 Siegen geführt und die Vizemeisterschaft verdient nach Braunschweig geholt.

Neben der unangefochtenen Meisterschaft in der Oberligasaison 17/18 hat der 1. DSC Hannover auch den erfolgreichsten Spieler der Oberliga in den eigenen Reihen: Mit 19 von möglichen 20 Siegen, mit HighBreak 55 und einer 95% Quote: Tim Pohlmann! Kapitän Timm Müller Selimi kann aber nicht nur auf Pohlmann stolz sein, denn auch die eigene Leistung, sowie die der weiteren Mannschafts-kameraden waren durchaus 2. Bundesliga tauglich! Mit 70 zu 10 Frames bei 28 zu 1 Punkten definitiv ein Mitfavorit bei der diesjährigen Aufstiegsrunde Anfang Juni in Rüsselsheim…

Allen Spielern, Sportwarten und Unterstützern herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für eine tolle Saison!

Hoffentlich sehen wir uns in der kommenden Spielzeit 18/19 zahlreich und motiviert wieder, dann auch mit ein paar neuen Gesichtern und Mannschaften.

In der Sommerpause bis zum Start der Saison 2018 / 2019 bleiben zur sportlichen Herausforderung noch die drei BLVN Turniere, LM Ende Mai, LM 6 Red Ende Juni und die Landesquali Anfang August, bei denen wir uns hoffentlich alle sehen.